Radwan Alsultan

Ein Freund war es, der Radwan von der Stelle im Bundesfreiwilligendienst erzählt und ihn schließlich überzeugt hat. Schnell hat Radwan sich beworben – der Grund: er wollte neue Kontakte mit anderen Menschen knüpfen und seine Deutschkenntnisse verbessern. Inzwischen unterstützt er seit dem 15. April 2021 die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt im Magdeburger einewelt haus im Bereich der Haustechnik. Sein Tag beginnt früh, um 7:00 Uhr. Um 8:30 Uhr trifft er sich bei einer Tasse Kaffee mit den Kolleg*innen. „Wir haben immer sehr viel Spaß zusammen“, verrät Radwan. Danach stehen Reparaturen, Unterstützung bei Veranstaltungen oder die Pflege vom Garten auf seiner Tagesordnung.

Der Freiwilligendienst bietet ihm dabei die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen. In die möchte er nach seinem BFD starten: er plant, die Führerscheinprüfung in Deutschland und den nächsten Sprachkurs zu bestehen und als Fahrer zu arbeiten. Bis dahin freut er sich auf viele weitere Tage in seinem Freiwilligendienst und hofft, weiterhin viel Neues dabei kennenzulernen.

 

Text: Jasmin Brückner, Foto: Marcus-Andreas Mohr